Works
Biography

Biography - Christian Weihrauch

Christian Weihrauch

1966boren in Zella- Mehlis (DE)
lives and works in Leipzig (DE)

1989–1995Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle (Saale) (DE) bei Prof. Thomas Rug
2011-2014künstlerisch wissenschaftlicher Mitarbeiter Malerei/Grafik, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (bei Prof. H.C. Ottersbach und Prof. A. Schröter)
2015Professor at Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (DE)

scholarships and grants

1999scholarship at Villa Casa Baldi, Olevano (I)
2000scholarship of Land Sachsen-Anhalt (DE)
2001scholarship of Stiftung Kulturfonds Berlin (DE)
2003scholarship at Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems(DE)
2004scholarship of Stiftung Kunstfonds Bonn (DE)
2007scholarship of Kunststiftung Sachsen-Anhalt (DE)
2009scholarship of Bundesministeriums für das Deutsche Studienzentrum Venedig (DE)
2010scholarship of Kulturstiftung Sachsen (DE)

solo exhibitions (selection)


2016“Ästchen mit Schnecke”, Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a. M (DE)
2014Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a.M. (DE)
2012“Laube mit Teppich”, Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a.M. (DE)
2011Galerie Römerapotheke Zürich (CH)
2010Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder
Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a.M. (DE)
2009“Drawings”, Ambach and Rice Gallery, Seattle,WA (USA)
2007Galerie Römerapotheke, Zürich (CH)
2006Galerie Emmanuel Post, Leipzig (DE)
2004”Wanderungen im Zimmer“, Studiogalerie im Haus am Lützowplatz, Berlin (DE)
2003Laden Nr. 5, Kurkolonaden Bad Ems, Schloß Balmoral, Bad Ems (DE)
2001“Frakturlinien”, Anhaltischer Kunstverein, Gemäldegalerie Schloss Georgium Dessau (DE)
2000“Wachstum regt sich” Galerie Marktschlößchen, Halle (DE)
1999“Zeichnungen” Museo di Olevano (I)
Pilger” Villa Massimo Rom (I)

group exhibitions (selection)

2018”Zeit-Zeichnen“, Galerie Werner Klein, Cologne (DE)
2017”Frankfurt“, Galerie Hübner & Hübner, Frankfurt a. M. (DE)
2016”Drawings from the Schorr Collection“, Santa Barbara Museum of Arts (USA)
Galerie im Bürgerhaus Zella-Mehlis (DE)
2015“Ein Baum ist ein Baum.“, Galerie Beck & Eggeling, Düsseldorf (DE)
2014“Sieben mal Zeichnung“, Kunstverein Leipzig (DE)
2013“Stillstehende Sachen“, Museum Abtei Liesborn, Sammlung SOR Rusche (DE)
“Alles Wasser“, Galerie Mikael Andersen, Berlin (DE)
“Fünf plus eins“, Galerie Julia Garnatz, Cologne (DE)
“Künstler der Galerie“, Galerie Hüner & Hüner, Frankfurt am Main (DE)
“Obsessive Worlds“, Galerie Emmanuel Post Berlin (DE)
2011“La Vallee Patibulaire“, Projektraum Berlin (DE)
2010“Balmoral Blend“, Arpmuseum Rolandseck, Remagen (DE)
2009Hypovereinsbank, Schloß Wallhausen (DE)
2008“fünf Zeichner“, Galerie Hübner, Frankfurt a.M. (DE)
“Fluchten“, Kunstverein Walkmühle, Wiesbaden (DE)
2007“Palisadenparenchym”, Danese Gallery, New York (USA)
2006Galerie Thomas Rehbein, Cologne (DE)
2005Galerie Hengevoss – Dürkop, Hamburg (DE)
2003Künstlerhaus Schloß Balmoral (DE)
Stadtgalerie Iserlohn (DE)
2001“Disegno-concetto”, 6 Zeichner im Bayreuther Kunstverein (DE)

Works in private/public collections

New Museum of Contemporary Art, New York, USA
Santa Barbara Museum of Contemporary Art, USA
Landeskunstsammlung Sachsen-Anhalt (DE)
Landeskunstsammlung Rheinland-Pfalz (DE)
Klingspor Museum Offenbach (DE)
Lindenau Museum Altenburg (DE)
Deutsche Bücherei Leipzig (DE)
Universität Mannheim (DE)
Sammlung Bollag-Rothschild, Küsnacht/ Zürich (CH)
Hort Family Collection, New York (USA)
J.Gasca Collection, Madrid (ES)
Schorr Collection Marina del Rey (USA)
Hilpman Collection, New York (USA)
Sammlung SOR Rusche, Berlin (DE)

 
top
 ^