Werke
Biografie

Biografie - Maja Majer-Wallat

Maja Majer-Wallat

1948geboren in Bonn
lebt und arbeitet in Köln

1963-1966Ausbildung zur Gesellin der Putzmacherei in Bonn
1966-1968Modistin in Düsseldorf und Bonn
1968-1969 Paris – Teilnahme am Austausch junger Berufstätiger im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks durch die Carl Duisberg Gesellschaft
Kostümbildnerin bei André Acquart für das Théâtre National Populaire TNP Paris für die Produktion “Le diable e le bon dieu” von Jean-Paul Sartre
1973-1978Studium der Freien Kunst, Keramik, Bildhauerei und Malerei an den Kölner Werkschulen / Fachhochschule Köln bei Heufelder, Kremer und Marx
1979 Gründung der Künstlerinnengruppe “Das freudige Ereignis, Köln”
Staatliche Abschlussprüfung bei Eduardo Paolozzi
1984Meisterschülerin von Eduardo Paolozzi

1977Wien – tiefen- und gruppenpsychologische Fortbildungen
1978-1981Werkstattgalerie am Ubierring in Köln
1981-1985Freie künstlerische Arbeit
1982Hutmoden-Show, Volksgartenstr. 10, Köln
1989 - 1992Vertretung der Internationalen Museumsmesse - SIME - in Paris für die Bundesrepublik Deutschland
1991-2013Pressesprecherin der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn)
2017-Freie künstlerische Arbeit

Ausstellungen (Auswahl)

2021Galerie Werner Klein, Köln
2020Die Vielfalt der Linie II, Galerie Werner Klein, Köln (G)
2012Artothek Köln (G)
1986Transformation, Rhone-Poulenc Interservices, Nancy (G)
1985Treppen, Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Weserburg Bremen (G)
1984Baci di Rabbia, 7 KünstlerInnen aus Köln in Florenz, Villa Luzzi, Florenz (G)
Koine, Das Gemeinsame im Verschiedenen, Artothek Köln (E)
1983ART-HATS, Festspielgalerie, Berlin (G)
ART-HATS, Galerie Harlekin Art, Wiesbaden (G)
1982Neue Arbeiten, Volksgartenstr. 10, Köln (mit Holger Wallat)
1981 Künstler zwischen Rhein und Erft, Kunstverein zu Frechen e.V. (G)
Forum Junger Kunst, Städtische Galerie Wolfsburg (G)
Kunstmuseum Düsseldorf (G)
Kunsthalle zu Kiel (G)
1980Galerie an der Notkirche Asperden in Goch (E)
Mitarbeit Daniel Spoerri FESTIVAL EAT ART, Maison de la Culture, Chalon sur Soane
Kunst im Salon, Performance, Düsseldorf (G)
1979Fünf und Eins, Prof. Paolozzi und Schüler, Galerie im Rathaus, Bocholt
work in progress, Paolozzi und Schüler, Kunstverein Köln
Kölner Künstlerinnen, 100 Jahre Kölner Werkschulen – mit Performance (G)
1976Bonncenter (G)
Unicenter Köln (G)
Neumarkt der Künste, Köln, Ingo Kümmel
Göttinger Kunstmarkt, Ingo Kümmel
1975Deutsche Keramik 75 Westerwaldpreis (G)
Kunstpreis Junger Westen, Malerei (Thema Akt), Kunsthalle Recklinghausen (G)
Städtische Galerie Oberhausen (G)
1974Prof. Heufelder und Schüler




 
top
 ^